Aquamarin

Aquamarin ist eine Varietät des Beryll wie auch der Smaragd, Morganit oder Heliodor. Der Name Aquamarin stammt aus dem Lateinischen aqua marina für Meerwasser, abgeleitet von der zartblauen Farbe des Minerals. Der größte jemals gefundene Aquamarin-Kristall wurde im Jahre 1910 im brasilianischen Marambaia entdeckt und hatte bei einem Gewicht von 110,5 kg oder 520.000 Karat in seiner größten Abmessung eine Länge von 48 Zentimetern. Er zählt damit zu den schwersten jemals gefundenen Edelsteinen.


Chemische Formel: Be3Al2Si6O18 mit Beimengungen von Fe- bzw. Ti-Ionen

Mineralklasse: siehe Beryll

Kristallsystem: hexagonal

Kristallklasse: dihexagonal-dipyramidal

Farbe: blassblau bis grünlich

Strichfarbe: weiß

Mohshärte: 7,5 bis 8

Dichte (g/cm3): 2,63 bis 2,91

Glanz: Glasglanz

Transparenz: durchsichtig bis durchscheinend

Bruch: uneben, muschelig

Spaltbarkeit: undeutlich

Habitus: kurz- oder langprismatische Kristalle, säulige und radialstrahlige Aggregate, massig

Brechungsindex: 1,577 bis 1,583

Doppelbrechung: 0,004 bis 0,007

Pleochroismus: deutlich, farblos bis hellblau - blau oder rosa

Chemisches Verhalten: durch Flusssäure angreifbar

Quelle: Wikipedia



Make your choice

Choose

a Language



Logo Gerald Edelsteine Mineralien
Emotion Edelstein Mineral